Boulevard Arch Sculpture Lazika

Bauherr: 
State Construction Company
Architekt: 
J. Mayer H. Architects
Land: 
Georgien
Stadt: 
Lazika
Fertigstellung: 
2012

Lazika ist eine neue Stadtgründung in Georgien am Schwarzen Meer. Der neue, 100 Meter lange Anleger mit seiner über 31 Meter hohen Skulptur, markiert den Baubeginn der neuen Stadt. Die von Jürgen Mayer H. entworfene Skulptur besteht aus sieben aufeinander gestapelten ovalen Elementen, die in orthogonal zueinander verlaufende vertikale Ebenen im Abstand von 90cm aufgelöst werden. Aus der exponierten Lage ergeben sich hohe Anforderungen hinsichtlich des Korrosionsschutzes. Da der Zeitplan für Planung, Herstellung und Montage sehr straff war, hat man sich dazu entschieden die gesamte Konstruktion in beschichtetem Stahl auszuführen. Die Stahlskulptur wird aus Flachstahl mit Blechdicken von 5-8 mm realisiert. Die lasergeschnittenen Platten werden vor Ort in einer Feldfabrik zu Elementen gefügt und direkt montiert. Eine dynamische Beleuchtung inszeniert die Skulptur bei Nacht als neues Wahrzeichen. Planungsbeginn war Mitte April 2012, die Arbeiten auf der Baustelle starteten im Juni 2012 - die Skulptur wurde am 1. November 2012 fertiggestellt.

Projektnummer: 
0421