Jugend- und Familienzentrum

Stahlbeton Skelettbau, Tiefgründung im Mineralwasserschutzgebiet
Bauherr: 
Stuttgarter Jugendhaus GmbH, Stuttgart - D
Architekt: 
Auer+Weber+Assoziierte Generalplaner
Land: 
Deutschland
Stadt: 
Bad Cannstatt
Fertigstellung: 
01.2011

Im Stuttgarter Sanierungsgebiet Bad-Cannstatt Veielbrunnen-West entstand ein generationenübergreifender Treffpunkt für Besucher aus Stuttgart und aller Welt. Jugendherberge, Familien- und Generationenzentrum, Kinder- und Jungendhaus einschließlich Gastronomie und Freibereich, Räume für die Cannstatter Bürgerinitiative sowie die Geschäftsstelle des Stuttgarter Jugendhaus Vereins sind im Neubau untergebracht. Konstruiert werden die bis zu viergeschossigen Gebäude als Stahlbetonskelettbauten mit aussteifenden massiven Kernen und Wandscheiben. Das Gebäude befindet sich im Heilwasser-Schutzgebiet von Bad-Cannstatt, was neben einer Weißen Wanne im Untergeschoss besondere Maßnahmen in der Gründung erforderlich macht. Das Gebäude wurde mittels Gussramm-Pfählen gegründet. Zur Minimierung der Gebäudehöhen wurden die Lüftungsleitungen in die massiven Stahlbetondecken integriert. Die Stahlbetondecken werden zudem thermisch aktiviert (TAD), so dass die Integration des Haustechnikkonzepts bei der Tragwerksplanung eine hohe Schwierigkeit darstellte. Im Bereich des Jugendhotels werden zugunsten stützenfreier Bereiche im Erdgeschoss die Gebäudelasten mittels wandartigen Trägern über 4 Geschosse abgefangen.

Projektnummer: 
0255