Lightrailstation

Zweilagige gekrümmte Stahlstruktur mit gebogenem Glas
Bauherr: 
ProRail
Architekt: 
ZJA Zwarts & Jansma Architects B.V.
Land: 
Niederlande
Stadt: 
Den Haag
Kooperation: 
Corsmit; Raadgevend Ingenieur - NL
Fertigstellung: 
2016
Bildnachweis: 
ZJA Zwarts & Jansma Architects B.V. / ProRail / Bart van Hoek / Knippers Helbig

In direkter Nachbarschaft des Den Haager Hauptbahnhofes ist die vom niederländischen Architekturbüro ZJA Zwarts & Jansma Architects entworfene Lightrailstation entstanden. Der ca. zehn Meter über dem Straßenniveau schwebende Kopfbahnhof verknüpft den Nah- mit dem Fernverkehr.
Die Bahnsteige der Nahverkehrsstation sind mit einer verglasten Stahlkonstruktion überdacht. Das räumliche Tragwerk aus Rechteckhohlprofilen überspannt den röhrenförmigen Bahnhof diagonal von der einen zur anderen Außenkante der Bahnsteige. Die zweilagig angeordneten Stahlprofile verlaufen in einem Abstand von 1,50m parallel zueinander und müssen aufgrund ihrer diagonalen Ausrichtung zweiachsig gekrümmt werden. Die Stahlprofile sind in den Knoten biege- sowie torsionssteif miteinander verbunden. Da die gebogenen rautenförmigen Glasscheiben nur auf der äußeren Lage des Stahltragwerks befestigt werden können, sind alle Glaselemente zweiseitig linienförmig gehalten. Die Geometrie im zweiachsig gekrümmten Bereich der Tragstruktur wurde mittels einer komplexen Geometrieentwicklung dahingehend optimiert die Abweichungen aus der Ebene von der einachsig gekrümmten Geometrie zu minimieren und somit die Kosten für die Glasfertigung zu reduzieren.

Projektnummer: 
0367