Knippers Helbig ist ein multidisziplinäres Team aus Tragwerks- und Fassadeningenieuren mit Büros in Stuttgart, New York und Berlin. Wir entwerfen, konstruieren und realisieren vielfältige Bauaufgaben in der Tragwerks- und Fassadenplanung: von Kindergärten, Wohn- und Bürogebäuden bis zu Museen; von Brücken, Stadien und Flughäfen bis zu Kunstwerken im öffentlichen Raum.

Als Partner in interdisziplinären Planungsteams erarbeiten wir im Team mit Bauherren, Architekten und Experten anderer Fachdisziplinen sowie der Industrie integrierte Planungskonzepte und begleiten unsere Projekte meist von der ersten Konzeptidee bis zur Realisierung. Mit unserer Ingenieurexpertise unterstützen wir auf Fassaden- und Sonderkonstruktionen spezialisierte Firmen bei Konzeption, Analyse und Detaillierung technisch und geometrisch komplexer Bauaufgaben weltweit. 

Mit großer Innovationsfreude entwickeln wir unsere Planungs- und Berechnungswerkzeuge stetig weiter und sind Wegbereiter bei der Anwendung neuartiger Baustoffe und Konstruktionsmethoden. 

Der Ideenwettstreit in Form von Planungswettbewerben ist für uns ein wichtiger Teil der Baukultur und unseres Selbstverständnisses als Ingenieure. So konnten wir uns in interdisziplinären Teams bei namhaften Planungswettbewerben regelmäßig siegreich durchsetzen, u. a. Flughafen Shenzhen, Massivholzbrücken Wien, Seilbahn Göteborg oder das Elefantenhaus in Stuttgart. Neben der Ästhetik, den Konstruktionsprinzipien, den Bauabläufen und der Wirtschaftlichkeit, hat vermehrt die Nachhaltigkeit einen großen Einfluss auf unsere Entwürfe.

Digitale Entwurfs-, Berechnungs- und Darstellungsmethoden sind selbstverständliche Werkzeuge bei der Projektbearbeitung. Alle Hochbauprojekte werden mit Hilfe intelligenter dreidimensionaler Gebäudemodelle (BIM) in einem durchgängigen Planungsprozess über alle Leistungsphasen bearbeitet.

Viele Projekte von Knippers Helbig wurden ausgezeichnet, u.a. mit: 
Deutscher Holzbaupreis (2017, Stuttgarter Holzbrücke), Preis des Deutschen Stahlbaus (2018 für: Smart Factory, Chicago) und Deutscher Ingenieurbaupreis (2018, Anerkennung für: Nachhallgalerie Staatsoper Berlin).

 

Das Ingenieurbüro Knippers Helbig advanced engineering wurde 2001 von Thorsten Helbig und Jan Knippers in Stuttgart gegründet. Jan Knippers ist 2013 aus der Geschäftsleitung und 2017 als Teilhaber des Büros ausgeschieden. Nach langjähriger Mitarbeit wurde Boris Peter 2008 in die Geschäftsleitung aufgenommen und ist nun seit 2013 geschäftsführender Gesellschafter. Die beiden Partner Thorsten Helbig und Boris Peter führen die Büros in Stuttgart, New York und Berlin und werden dabei in den jeweiligen Standorten von Matthias Oppe, Florian Scheible, Roman Schieber, Jochen Riederer und Jan Mittelstädt unterstützt.